Home

AKTUELLES:

Mit-machen, Mit-mischen, Mit-Menschen – der mobile Infostand des FZF:
17.09., 01.10., 15.10., 29.10.2020 jeweils von 16 bis 18 Uhr, in der Neuen Mitte
Die EngagementberaterInnen vom Freiwilligen Zentrum Fürth (FZF) sind für alle da, die sich in Fürth engagieren möchten und noch nicht genau wissen, welche Möglichkeiten es gibt. Hausaufgabenbetreuung, Fahrräder reparieren, oder alleinstehende Senioren besuchen sind nur drei von über 200 Einsatzstellen.
Im Rahmen von Fürth im Übermorgen beantworten Freiwillige am mobilen Infostand „grüne Resi“ Fragen rund um Bürgerschaftliches Engagement. Mehr Info hier>>

Das gemeinsame Corona-Testzentrum für Stadt und Landkreis Fürth
nahm am Montag, 7. September seinen Betrieb auf. Mehr Info hier auf fuerth.de
Das vhs-Programmheft für Herbst/Winter 2020/21 ist da - Jetzt anmelden!
Das neue Programmheft liegt ab sofort in der Volkshochschule für Sie aus. Es gibt wieder tolle Angebote aus den Rubriken „Gesellschaft – junge vhs“, „Beruf – Neue Technologien“, „Sprachen – Integration“, „Gesundheit – Ernährung“, Kunst – Kultur – Kreativität“ und „Grundbildung“. Es gibt auch reine Online-Kurse, z.B. zu den Themen Gedächtnistraining, Achtsamkeit, Entspannung, Pc-Aufbauwissen, Xpert Business sowie diverse Deutsch- und Sprachkurse.
Semesterbeginn ist der 21.09.20. Bitte informieren Sie sich auf der Website oder beim vhs-Servicebüro vor der Anmeldung über den aktuellen Stand der Veranstaltungen (Änderungen/Absagen wegen Corona-Auflagen sind möglich).

Mehr Info auf www.vhs-fuerth.de/programm

Kultur am Freitag - Gaukler und Musik beleben Fürths Fußgängerzone im Sommer 2020
Das Wirtschaftsreferat und die Innenstadtbeauftragte unterstützen die darbende freie Kulturszene. An den kommenden Freitag-Nachmittagen gibt es daher bis vorerst Mitte September Walkacts, Gauklershows, Musik und mehr in der Fürther Fußgängerzone zu bestaunen und mitzuerleben. Immer Freitag von 14-18 Uhr…vorbeischauen lohnt sich!

Mehr Info gibt’s hier im Artikel auf nordbayern.de vom 06.08.20

Fürth bewegt - Das bekannte, kostenlose und vielfältige Bewegungsprogramm für ALLE
Von Juli bis Oktober 2020 findet immer von Montag bis Freitag das abwechslungsreiche Bewegungsprogramm „Fürth bewegt“ in fünf Fürther Stadtteilen statt.
Alt und Jung sind dazu eingeladen, an den Schnupperangeboten verschiedener Bewegungsarten wie Yoga, Fitness, Tai-Chi, Tänze aus aller Welt, Nordic Walking u.v.m. kostenlos teilzunehmen. Neu in 2020 sind speziell konzipierte Angebote für Eltern mit Kindern im Kita- und Schulalter, wie z.B. „FamilienYoga“, „Spaß, Spiel & Tanz“ oder „Animal Athletics“.
Qualifizierte Übungsleiter*innen bieten unterschiedliche Kurse an. Benötigte Materialien sind vor Ort vorhanden. Es sind weder Vorkenntnisse noch Anmeldung erforderlich, um an den Bewegungsangeboten teilzunehmen.

Mehr Info auf  www.fuerth-bewegt.de

Sommer-Programm des Mehrgenerationenhauses / Mütterzentrums Fürth
Das aktuelle Programmheft Mama Mia für das Sommersemester 2020 ist da. Im Heft finden Sie Informationen zu den vielfältigen Angeboten, wie dem Offenen Familiencafé, der Kinderbetreuung, verschiedenen Services für Familien sowie regelmäßigen Kursen und offenen Angeboten. Neu ist z.B. der Treff für Einelternfamilien und die kostenlose offene Mediensprechstunde für Seniorinnen und Senioren für Fragen zu Handy, Tablet, Internet oder Laptop.

Sie können das neue Mama Mia als PDF herunterladen.

Und hier geht’s zur Website www.muetterzentrum-fuerth.de

Freie Plätze bei der Ferienbetreuung des Fürther Bündnis für Familien
Die Kinderferienbetreuung des Netzwerks Fürther Bündnis für Familien hat für die Sommerferien 2020 noch einige wenige Plätze frei. In den Wochen 27.-31.07.2020, 03.-07.08.2020 und 17.-21.08.2020. Die Kosten sind sind 140,- für die ganze Woche incl. Mittagessen und Ausflügen. Mehr Info gibt’s hier
Ferienprogramm der Stadt Fürth für die Sommerferien 2020
Es gibt wieder viele tolle Angebote:

  • ein Kinderferienprogramm für Kinder von 6 bis 14 Jahren
  • ein Jugendferienprogramm für Jugendliche von 14 bis 27 Jahren

Hier geht’s zu Übersicht und Online Anmeldung

LESEN! light von 25. Juni bis 5. Juli 2020
Das Kulturamt trotzt dem Corona-Virus mit einem Alternativ-Programm für das Literatur-Festival „Lesen!“, bei dem sich sowohl in Innenräumen, als auch Open Air alle Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen umsetzen lassen. „Lesen! light“ findet vom 25. Juni bis 5. Juli statt!. Mehr Informationen hier auf der Website der Stadt Fürth
Tickets für das Fürther Sommerbad online kaufen
Seit 10. Juni gibt es die Möglichkeit, über die Webseite der infra Einzeltickets online zu kaufen. Die infra bittet Badegäste unbedingt, die Eintrittskarte vor dem Besuch des Sommerbads online zu kaufen, denn bei hoher Nachfrage und voller Auslastung der eingeschränkten Besucherkontingente – etwa an heißen Tagen – muss generell der Verkauf an der Sommerbadkasse eingestellt werden. Der Vorteil: online ist gleich ersichtlich, ob für den ausgewählten Tag und Zeitfenster noch Karten zur Verfügung stehen. Für die Bäderkasse muss dann das Ticket mit dem QR-Code auf dem Handy oder als Ausdruck mitgebracht werden.
Hier finden Sie alle wichtigen Infos und das Ticket-Portal

Online Termine bei den Fürther Ämtern ausmachen
Im Zuge der Digitalisierungsstrategie hat die Stadt zahlreiche weitere Dienstleistungen an die Online-Terminvergabe angeknüpft. Seit Dienstag, 2. Juni lassen sich nun für weitere zahlreiche Behördengänge rund um die Uhr Termine vereinbaren. Mehr Info und Terminvereinbarung hier auf fuerth.de
Pfingstferien: Tolle, virensichere ONLINE-ANGEBOTE vom Ferienprogramm der Stadt Fürth
Dank der innovativen Veranstalterinnen und Veranstalter und insbesondere der Honorarkräfte des Ausflugsteams gibt es auch in diesen seltsamen Zeiten ein Ferienprogramm für die Fürther Kinder.

Die Angebote sind vielfältig. Von Badebomben bauen über Handlettring, Musikkurse, Minecraft, Mobile bauen, Programmieren lernen… bis hin zu Yoga und Zirkustricks.

Die Online-Anmeldung ist auch während der Ferien jederzeit möglich.
Mehr Info und Anmeldung hier: www.ferien.fuerth.de/online-anmeldung

Serviceseite rund um das Thema Familien in Corona-Zeiten
Als Lokales Bündnis für Familie wissen wir: Die Corona-Pandemie stellt für Sie als Familien eine große Belastungsprobe dar. Wir möchten Sie weiterhin dabei unterstützen, Arbeits- und Familienleben miteinander zu vereinbaren und Lösungen für die veränderte Lebenssituation während der Corona-Pandemie zu finden.
Auf der zentralen Website der Lokalen Bündnisse finden Sie eine Serviceseite rund um das Thema Familien in Corona-Zeiten. Ob finanzielle Unterstützung, Arbeiten von Zuhause aus oder Kinderbetreuung – die Seite gibt wertvolle Tipps für zahlreiche Herausforderungen im alltäglichen Umgang mit der Corona-Pandemie. Die Serviceseite wird fortlaufend aktualisiert. So haben Sie immer alle Neuerungen auf einen Blick.

Schauen Sie vorbei unter: www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de/praxiswissen/corona.html

Finanzielle Hilfe für Familien durch den Notfall-Kinderzuschlag
Sie verdienen genug, um für sich selbst zu sorgen, aber es reicht nicht oder nur knapp für die ganze Familie? Dann können Sie für Ihre Kinder einen Zuschlag zum Kindergeld beantragen – den KiZ. In der Corona-Zeit wurde der Kinderzuschlag angepasst: Er hilft so auch Eltern, die aktuell zum Beispiel wegen Kurzarbeit oder ausbleibender Aufträge nur noch ein kleines Einkommen haben. Sie können bis zu 185 Euro monatlich je Kind zusätzlich zum Kindergeld erhalten.
Info-Blatt zum Kinderzuschlag (PDF) | www.notfall-kiz.de | Video zum Thema
Broschüre Spielen in Fürth im Mai 2020 neu aufgelegt
Nun, da zumindest die Spielplätze wieder offen sind, präsentieren wir Ihnen hier die aktuelle Broschüre „Spielen in Fürth“ vom „Netzwerk Kinderfreundliche Stadt“.
Sie informiert rund um das Thema Spielen und listet sämtliche Spielplätze, Jugendspielbereiche und Bolzplätze in der Stadt auf. Inklusive Fotos und Ausstattungsbeschreibung.

Übersicht über alle Kinderspielplätze in Fürth als PDF-Download >>
Gesamte Broschüre „Spielen in Fürth“ als PDF Download >>

Coronavirus in Fürth: Es geht in Richtung Normalität (15.5.2020)
<iframe src=“https://www.youtube-nocookie.com/embed/WKUGXSu90y8″ width=“350″ height=“197″ frameborder=“0″ allowfullscreen=“allowfullscreen“></iframe>
Spielplätze sind wieder zugänglich, der Friseurbesuch darf getätigt werden und auch das Einkaufen in Geschäften ist – wenn auch mit Maske – wieder möglich.
Auf der Website der Stadt Fürth äußert sich OB Dr. Thomas Jung per Video zur aktuellen Lage.

Aktuelle Infos immer hier auf fuerth.de

Coronavirus in Fürth: Schrittweise Erleichterungen (5.5.2020)
Die Bayerische Staatsregierung hat heute einen Fahrplan beschlossen, wie Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie wieder schrittweise gelockert werden können. Bereits ab Mittwoch, 6. Mai, werden die Ausgangs- in Kontaktbeschränkungen umgewandelt. Das bedeutet, künftig kan man neben einer weiteren Person auch die engere Familie (Ehegatten, Lebenspartner, Partner, Verwandte in gerader Linie und Geschwister) treffen oder besuchen. Weitere Schritte sollen folgen wie zum Beispiel die weitere Öffnung der Schulen und Kindertageseinrichtungen. Mehr Info hier auf fuerth.de
Hilfe bei häuslicher Gewalt
Die Corona-Ausgangsbeschränkungen und Existenzängste belasten Familien und Partnerschaften – in dieser Situation können Konflikte und häusliche Gewalt zunehmen. Wer von Gewalt betroffen ist, ist nicht allein!
Hier finden Sie Informationen und Hilfe: staerker-als-gewalt.de
Coronavirus in Fürth - Mund-Nasen-Schutz wird ab 27.4.20 Pflicht in öffenltlichen Verkehrsmitteln und Geschäften
In Bayern gilt ab Montag, 27. April, die Verpflichtung, einen Mund-Nasen-Schutz – einer sogenannten Communitymaske oder Behelfsmaske – in öffentlichen Verkehrsmitteln und in Geschäften zu tragen.
Wo es die Masken gibt, erfahren Sie hier: www.fuerther-helfen.de/mund-und-nasenschutz
Coronavirus in Fürth - Parteiverkehrsämter öffnen (20.04.2020)
Es ist notwendig, vorab einen Termin zu vereinbaren.
Die Stadt öffnet ab Montag, 20. April, Parteiverkehrsämter zu den gewohnten Zeiten. Die Stadt Fürth bietet ein neues Portal an, auf dem bequem vom PC, Tablet oder Smartphone aus Termine für zunächst sieben Dienstleistungen in den Bürgerämtern Süd, Mitte und Nord vereinbart werden können. Es handelt sich um die Beantragung von Reise- und Kinderreisepässen sowie von Personalausweisen, das An-, Ab- und Ummelden in Fürth, die Ausstellung von Führungszeugnissen, Beglaubigungen und Gewerbezentralregister-Auszügen.
Mehr Info hier auf fuerth.de
Coronavirus: FÜRTHER HELFEN: Die Initiativen Fürther helfen und Hilf deinem Nächsten ziehen jetzt für Fürth an einem Strang.
Das Coronavirus breitet sich schnell aus, auch in unserer Stadt.

Vor allem für die ältere Generation und für Menschen mit Vorerkrankungen ist es eine ernstzunehmende Bedrohung. Jeder Gang zum Supermarkt oder mit dem Hund kann dazu führen, dass Personen dieser gefährdeten Gruppen mit dem Erreger in Berührung kommen. Um gefährdete Personen zu schützen, haben wir die Initiative Fürther helfen ins Leben gerufen.

Fürther helfen hat als Ziel, dass gefährdete Menschen aus Fürth möglichst vor dem Virus Covid-19 geschützt werden.

Menschen aus den Risikogruppen sollen sich möglichst wenig im öffentlichen Raum bewegen. Wir möchten als Fürther helfen Verantwortung für unsere Nachbarinnen und Nachbarn übernehmen und sie beispielsweise bei nachfolgenden Aufgaben unterstützen:

  • Lebensmitteleinkäufe erledigen
  • Abholungen bei der Apotheke
  • Mit dem Hund Gassi gehen
  • Gespräche am Telefon

Die Helferinnen und Helfer werden aus Sicherheitsgründen alle Hygienevorschriften äußerst genau befolgen und nach Möglichkeit den Kontakt mit der gefährdeten Person vermeiden, indem Einkäufe vor der Haustüre abgestellt werden.

Um diese Idee in die Praxis umsetzen zu können, brauchen wir Helferinnen und Helfer!

Wenn du helfen möchtest, dann gib auf dieser Seite an wo, wann und wie du helfen kannst!

Wenn du Hilfe benötigst, dann gib auf dieser Seite an wo, wann und wie wir dir helfen können oder melde dich unter
0911 / 95 32 51 18 (Mo-Fr, 8-18 Uhr & Sa 10-14 Uhr).

Um das Angebot von Fürther helfen zu verbreiten, kann hier die Idee als PDF heruntergeladen und anschließend geteilt werden.

Coronavirus in Fürth (30.03.2020)
Corona-Teststation in Betrieb - bitte keinesfalls ohne vereinbarten Termin kommen
Die sogenannte Drive-Through-Teststation ist ausschließlich für Personen bestimmt, bei denen ein konkreter Verdachtsfall auf eine Infektion mit dem Coronavirus besteht. Zudem muss der Hausarzt oder der ärztliche Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern (KVB) eine Abstrichentnahme für die Testung explizit angeordnet haben. Keinesfalls sollte man selbstständig ohne Termin an der Station erscheinen. Personen ohne Termin können nicht getestet werden.

In einer Stadtnachricht vom 30.03. äußerst sich OB Dr. Thomas Jung im Video zu aktuellen Lage und dem Test-Procedere.

Aktuelle Informationen immer auf der Website der Stadt Fürth >>



Nach wie vor gelten die Ausgangsbeschränkungen.
Kernpunkt ist, dass die Menschen unbedingt zu Hause bleiben sollen
und das Verlassen der Wohnung nur erlaubt ist, wenn triftige Gründe vorliegen. Dazu zählen zum Beispiel der Weg zur Arbeit, das Erledigen von notwendigen Einkäufen sowie Arzt- und Apothekenbesuche, die unbedingt medizinisch erforderlich sind.



Es gibt ein Bürgertelefon für Fürth
für Fragen rund um das Corona-Virus und die damit verbundenen Auswirkungen. Das Telefon ist bis auf Weiteres von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr besetzt, die Rufnummer lautet (0911) 974-3698.

 

Coronavirus in Fürth (26.03.2020)
Fragen an die Stadtverwaltung zur Dienstleistung der Ämter
Aufgrund der Ausgangsbeschränkungen der Bayerischen Staatsregierung und der Maßnahmen zum Infektionsschutz ist das Erbringen zahlreicher Dienstleistungen nicht in der Form möglich, wie vor der Krise. Das führt zu vielen Fragen der Bürgerinnen und Bürger, die die Stadtverwaltung in einer Stadtnachricht vom 26.03.2020 beantworten möchte.

Es gibt ein Bürgertelefon für Fürth
für Fragen rund um das Corona-Virus und die damit verbundenen Auswirkungen. Das Telefon ist bis auf Weiteres von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr besetzt, die Rufnummer lautet (0911) 974-3698.

Aktuelle Informationen immer auf der Website der Stadt Fürth >>

Coronavirus in Fürth (20.03.2020)
Geschlossene Einrichtungen und weitreichende Ausgangsbeschränkungen

Da sowohl die Zahl der Infizierten, als auch die Zahl der Toten im Freistaat weiterhin sprunghaft steigt und gleichzeitig viele Bürgerinnen und Bürger sich nicht an die vorangegangenen Einschränkungen gehalten haben, hat die Bayerische Staatsregierung am 20.03. eine weitere Allgemeinverfügung erlassen, die weitere Ausgangsbeschränkungen in Kraft setzt.

Kernpunkt ist, dass die Menschen unbedingt zu Hause bleiben sollen und das Verlassen der Wohnung nur erlaubt ist, wenn triftige Gründe vorliegen. Dazu zählen zum Beispiel der Weg zur Arbeit, das Erledigen von notwendigen Einkäufen sowie Arzt- und Apothekenbesuche, die unbedingt medizinisch erforderlich sind.

Gastronomiebetriebe dürfen nur für die Abgabe und Lieferung von mitnahmefähigen Speisen öffnen, alles andere ist untersagt.

Die Allgemeinverfügung gilt zunächst für die kommenden 14 Tage, natürlich auch für Fürth.

Es gibt seit 17.03.2020 ein Bürgertelefon für Fürth
für Fragen rund um das Corona-Virus und die damit verbundenen Auswirkungen. Das Telefon ist bis auf Weiteres von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr besetzt, die Rufnummer lautet (0911) 974-3698.

Aktuelle Informationen auf der Website der Stadt Fürth >>

 Alle Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Coronavirus hat das Robert Koch Institut auf seiner Internetseite zusammengestellt.

Aktuelle Informationen rund um die Schwangerschaft
Die Schwangerschaftsberatungsstelle hat eine Infobroschüre herausgegeben, die alles Wissenswerte über Angebote und wichtige Anlaufstellen enthält.
Zur Infobroschüre Schwangerschaft – was, wann, wohin? >>
Trauma-Hilfe für Betroffene und deren Angehörige
Wer an den Folgen einer Traumatisierung leidet, braucht neben wohlwollender, ermutigender Begleitung, Hilfe zur Neuorientierung und Unterstützung zur Selbsthilfe.
Zum Traumahilfezentrum >>
Montessori-Schule in Fürth ab Schuljahresbeginn 2020
Zum Schuljahresbeginn 2020 erhält Fürth eine Montessori-Schule und damit die dritte Bildungseinrichtung eines privaten Trägers. Im alten Pfisterschulhaus startet eine eigens gegründete Elterninitiative voraussichtlich mit 16 Schülerinnen und Schülern.
Mehr dazu gibts hier >>