Museen

Dialysemuseum Fürth
Das Dialysemuseum Fürth zeigt eine historische Sammlung an Dialysetechnik im „Jakob-Henle-Haus“ Fürth, das nach dem berühmten Arzt und Sohn der Stadt Fürth Friedrich Gustav Jakob Henle benannt wurde.

Jüdisches Museum Franken
Von den mittelalterlichen Anfängen bis hin zu unserer Gegenwart zeigt die Dauerausstellung in 16 Stationen jüdisches Leben in Franken zwischen Heimat und Exil, Tradition und Anpassung, zwischen Vernichtung und Neubeginn.

Ludwig Erhard Zentrum
Auf rund 1200 Quadratmetern lädt das Ludwig Erhard Zentrum (LEZ) ein, den ersten Wirtschaftsminister und zweiten Bundeskanzler der Bundesrepublik sowie „Vater des deutschen Wirtschaftswunders“ kennenzulernen.

Kleeblattmuseum der Sportfreunde Ronhof e.V.
Schätze aus mehr als 100 Jahren Kleeblatt-Geschichte sind im Vereinsheim der Sportfreunde Ronhof e.V. zu sehen – darunter Trikots, Pokale, Dokumente, Fotos, Texte und Erinnerungsstücke an die lange Tradition der Spielvereinigung.

Kriminalmuseum im Fürther Rathauskeller
Das Fürther Rathaus hat eine Leiche im Keller. Nein keine richtige, es handelt sich vielmehr um eine ausrangierte Quelle-Schaufenster-Puppe, Teil eines von den Ermittlern der Spurensicherung inszenierten begehbaren Tatorts im neuen Kriminalmuseum.

Museum Frauenkultur Regional – International
Das erste Frauenmuseum Bayerns ist ein Projekt des Vereins „Frauen in der Einen Welt – Zentrum für interkulturelle Frauenalltagsforschung und internationalen Austausch e.V.“ in Kooperation mit der Stadt Fürth.

Rundfunkmuseum der Stadt Fürth
In den kommenden Jahren wird das Rundfunkmuseum baulich saniert und museal neugestaltet. Daher hat das Museum derzeit geschlossen. Bis zur Wiedereröffnung finden analoge und digitale Veranstaltungen für Groß und Klein statt. Eine Übersicht wird auf www.rundfunkmuseum.fuerth.de  veröffentlicht.

Stadtmuseum Fürth
Das Stadtmuseum Fürth begibt sich auf über 1.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche auf eine spannende Zeitreise durch die Geschichte der Stadt Fürth.